02.11.2009
Über Maßnahmen zur Förderung des Investitionsklima

Die kasachische Regierung beabsichtigt in kurzer Zeit über 35% des bestehenden Erlaubnisverfahrens abzuschaffen. Das sind mehr als 340 Genehmigungen verschiedener Art und über 100 Lizenzen. Die Ergebnisse der Analyse des Erlaubnissystems ergaben sich, dass es in Kasachstan 504 Lizenzen und 500 Arten des anderen Erlaubnisverfahrens zur Zertifizierung, Akkreditierung, Attestierung und zur Genehmigung, der Abstimmung und anderen Fragen geben.   

Im Jahr 2008 wurden etwa 29 Mio. Genehmigungsdokumente ausgestellt. Es ist zu erwarten, dass durch diese Maßnahme die Lizenz- und Genehmigungsbelegumlauf auf 880.000 Einheiten pro Jahr reduziert wird. Der Gesetzentwurf, der auf die Vereinfachung und Verminderung des Erlaubnisverfahrens gerichtet ist, wird von der Regierung im Februar 2010 vorgelegt.  

Neben anderen werden in das Gesetz über die Registration der juristischen Personen entsprechende Korrekturen vorgenommen: Disponibilität des Stammkapitals bei der Registration, sowie obligatorische Beglaubigung der Unterlagen beim Notar für die Kontoeröffnungen, werden nicht mehr notwendig sein